Versicherungsberatung durch den Versicherungsberater

Der unabhängige Versicherungsberater, mit der Zulassung nach §34e GewO, gehört zu den rechtsberatenden Berufen.

Wolfgang J. Heizmann Versicherungsberater

Die Aufgabe einer unabhängigen Versicherungsberatung ist die Beratung und Betreuung von Betrieben, Selbständigen, Behörden und Verbrauchern. Versicherungsberater erstellen Risikoanalysen für ihre Mandanten. Sie überprüfen den bestehenden Versicherungsschutz hinsichtlich Preis-Leistung und Angemessenheit.
Sie beraten über den Versicherungsschutz und führen Verhandlungen, im Auftrag des Mandanten, mit den Versicherern. Eine der Hauptaufgaben ist es, für den Mandanten einen günstigen und situationsangemessenen Versicherungsschutz zu erzielen. Sie vertreten im Schadenfall und in anderen rechtlichen Belangen Ihren Mandanten gegenüber den Versicherungsunternehmen auf Augenhöhe. Der Versicherungsberater darf auch die rechtliche Beratung von Verbrauchern im außergerichtlichen Bereich wahrnehmen. Er prüft laufend den bestehenden Versicherungsschutz auf Angemessenheit und Preis-Leistung. Die Beauftragung erfolgt durch den Mandanten gegen Zahlung eines Honorars. Entgegennahmen von Provisionen oder anderen Zuwendungen des Versicherers sind ihm gesetzlich untersagt. Durch die direkte Beauftragung und Bezahlung durch den Mandanten werden einige Gründe zur Beeinträchtigungen der ausschließlichen Vertretung der Interessen des Auftraggebers vermieden.

Versicherungsberater dürfen nicht im Auftrag eines Versicherers arbeiten.

Versicherungsberatung ist Honorarberatung: Sie erhalten ihre Vergütung nach einem zu vereinbarenden Stunden- oder Tagessatz von ihren Auftraggebern. Durch den Zugriff auf Netto-Tarife (Verträge ohne Provision) ist das zu bezahlende Honorar i. d. R. nach dem ersten Jahr der Änderungen bezahlt.
Durch den Verzicht auf Provisionen wird die Versicherungsberatung sicher nicht vom Umsatzvolumen bestimmt.
Das Berufsbild der Versicherungsberater ist in §34e der Gewerbeordnung geregelt.

Ob es sich bei Ihrem Berater um einen echten Versicherungsberater handelt, erfahren Sie am einfachsten durch den Hinweis auf §34e GewO auf seinen Visitenkarten oder im Impressum auf seiner Homepage. Versicherungsberater werden  auch in entsprechenden Listen bei Ihrer örtlichen Industrie- und Handelskammer (IHK) geführt. Durch die IHK wird laufend überprüft, ob Versicherungsberater den Anforderungen der Gewerbeordnung entsprechen. Sie erteilen die Erlaubnis zur Tätigkeit und können diese auch einschränken.

Rufen Sie mich jetzt an und vereinbaren einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch >>07444-9540363